Astrologie und Horoskop damals

fit-schoen-gesund
OnlineHoroskope.de

Schmökerseiten zur Astrologie und gute Horoskope für wenig Geld





James Bond und Rudolf Heß



Es gibt deutliche Hinweise darauf, daß Astrologieanhänger Rudolf Heß, Hitlers Stellvertreter, von keinem geringeren als Ian Fleming, dem Erfinder des James Bond 007 mit astrologischer Nachhilfe 1941 nach England gelockt wurde. Ian Fleming war damals im Marinenachrichtendienst der Engländer tätig.

Wie die englische Presse am 13.5.1941 schrieb war Heß´ Alleinflug nach Schottland "the greatest sensation of the war".  Alle Hintergründe scheinen auch heute noch nicht geklärt zu sein ( oder?). Offiziell jedenfalls ließ die NSDAP Heß für verrückt erklären und verkündete  Heß "nahm in letzter Zeit steigend seine Zuflucht zu den verschiedensten Hilfen, Magnetiseuren, Astrologen usw. Inwieweit auch diese Personen eine Schuld trifft an in der Herbeiführung einer geistigen Verwirrung  ... wird zu klären versucht. Es wäre aber auch denkbar, daß Heß am Ende von englischer Seite bewusst in eine Falle gelockt wurde." -  Wahrscheinlich mit astrologischer Hilfe, indem man ihn glauben machte, sein Vorhaben stehe unter einem guten Stern. Hätte James Bond es cleverer machen können?




Hinzufügen zu:
Lesezeichen, Drucken, Empfehlen
Seite Freunden empfehlen
Email

 Astro-Mondkalender als RSS abonnieren | Astro-Mondkalender als Email abonnieren
© Rainer Kasberg, onlinehoroskope.de, 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten | Impressum / Datenschutz

Lesezeichen, Drucken, Empfehlen..

Abonnieren Sie den kostenlosen  Sternzeit Newsletter:

Garantie:
Die Anmeldung ist garantiert kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts. Wir geben Ihre Daten niemals weiter. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
 
Ihre eMail
 
Format: 
  Text:      HTML: 


Den aktuellen Newsletter "Sternzeit" zum Nachlesen finden Sie hier